Rechtsanwalt Daniel Terheggen, LL.M.

Herr Daniel Terheggen, LL.M. ist Rechtsanwalt,  Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz und Partner der Gesellschaft.

Der Tätigkeitsschwerpunkt von Herrn Terheggen ist schon seit über 10 Jahren das nationale und internationale Marken- und Designrecht. Dies beinhaltet insbesondere den Schutz gegenüber Nachahmungen sowie die allgemeine Rechtsverfolgung und Verteidigung von Schutzrechten und Firmennamen. Außerdem betreut er erfolgreich die Verfolgung von Schutzrechts- oder Wettbewerbsrechtsverletzungen durch Dritte im In- und Ausland.

Bei nationalen und internationalen Handels- und Fachmessen sichert Herr Terheggen für seine Mandanten die schnelle und effektive Durchsetzung von Schutzrechten gegenüber Nachahmern und Plagiatoren, bevor diese wieder im Ausland verschwinden. Seine Beharrlichkeit und Durchsetzungsstärke führt regelmäßig zum Erfolg und zur Zufriedenheit der Mandanten.

Herr Terheggen ist vertretungsberechtigt vor dem deutschen, europäischen und internationalen Markenamt (DPMA, EUIPO und WIPO), dem Bundespatentgericht, den deutschen Land- und Oberlandesgerichten sowie dem Europäischen Gericht und dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg.

•          Herr Terheggen ist stellv. Vorsitzender des Arbeitskreis Nordbayern der Deutschen Vereinigung             für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V.  (GRUR)

•           Herr Terheggen ist außerdem Dozent der Seminarreihe marktplatz-marke und hält dort              regelmäßig Vorträge zum gewerblichen Rechtsschutz.

•           Herr Terheggen ist ehrenamtlich tätig als Vize-Präsident (Finanzen) des Marketing Club                               Nürnberg e.V

Er studierte von 1996 bis 2000 an der Universität Regensburg Rechtswissenschaften. Danach arbeitete er als Trainee bei einer internationalen Wirtschaftsrechtkanzlei in Hongkong. Dort lernte Herr Terheggen mit den Besonderheiten des internationalen Rechtsverkehrs sowie des angloamerikanischen Rechtssystems umzugehen und vertiefte seine Kenntnisse des gewerblichen Rechtsschutzes. Im Rahmen des Rechtsreferendariats im Oberlandesgerichtsbezirk Düsseldorf arbeitete Herr Terheggen u. a. in der Abteilung für gewerblichen Rechtsschutz einer international tätigen Kanzlei und bei der Deutsch-Thailändischen Handelskammer in Bangkok, Thailand.

Nach dem 2ten Staatsexamen wurde er im einjährigen Weiterbildungsstudiengang „Gewerblicher Rechtsschutz“ an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf angenommen, der im Herbst 2004 erfolgreich mit Erwerb des Magistertitels LL.M. (Gewerblicher Rechtsschutz) abgeschlossen wurde.

Veröffentlichung: NJW 2003, 1298 „Die Klage gegen die nicht existente Partei“

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch